Maria Dietrich | 19.03.2019
„Star(t)up“ ATMOS Aerosol Research in Paris präsentiert
  1. Maria Dietrich | 10.12.2018

    Video-Beitrag zu ATMOS Aerosol Research & Selfness Resort

    Drei der fünf häufigsten Todesursachen betreffen die Lunge (COPD, Lungenkrebs, Lungenentzündung). Zeitgleich zum Start des Klimagipfels in Polen zeigt ATMOS Aerosol Research mit Daten von NASA und ESA, wie es um unsere Atemluft steht. Was als der Kampf Chris Müllers gegen den unheilbaren Gen-Defekt (Cystische Fibrose) seiner Tochter startete, nimmt nun konkrete Formen an und hat mittlerweile ein kollaboratives Aktionsteam an UnterstützerInnen aus Medizin, Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft hinter sich.
  2. Maria Dietrich | 03.12.2018

    ATMOS: Resort & Research Take off – Bauwerke schaffen, Atmosphäre erforschen, Krankheiten besiegen

    Eine Stunde Spaziergang auf der Oxford Street erhöht die Entzündungswerte in der Lunge. 90 Prozent der Menschen sind schlechter Luft ausgesetzt. Drei der fünf häufigsten Todesursachen betreffen die Lunge (COPD, Lungenkrebs, Lungenentzündung). Zeitgleich zum Start des Klimagipfels in Polen zeigt ATMOS Aerosol Research mit Daten von NASA und ESA, wie es um unsere Atemluft steht. Was als der Kampf Chris Müllers gegen den unheilbaren Gen-Defekt (Cystische Fibrose) seiner Tochter startete, nimmt nun konkrete Formen an und hat mittlerweile ein kollaboratives Aktionsteam an UnterstützerInnen aus Medizin, Wissenschaft, Technologie und Wirtschaft hinter sich.
  3. Maria Dietrich | 25.11.2018

    EINLADUNG Präsentation: ATMOS Resort and Research

    Take off: Bauwerke schaffen, Atmosphäre erforschen, Krankheiten besiegen
    ***
    Präsentation am Montag, 3.12.‘18 | 11 Uhr | Deep Space | Ars Electronica Center Linz | Ars-Electronica-Straße 1 | 4040 Linz
  4. Chris Müller | 18.10.2018

    „Wir sind uns unserer privilegierten Stellung bewusst“

    Ohne ihn gäbe es kein ATMOS-Projekt-Entwicklungsteam, wahrscheinlich auch keinen Entwurf des Selfness Resorts von Coop Himmelb(l)au und ATMOS wäre immer noch eine Vision. Wegen ihm ist es allerdings bereits zu einem konkreten Projekt geworden, bei dem er einen wichtigen Beitrag geleistet hat: mein geschätzter Freund Erwin F. Soravia.