Eva Aspalter | 15.01.2021
DONAU Initiative „Regional Aktiv“ spendet 10.000 Euro an ATMOS für CF Hilfe OÖ
  1. Eva Aspalter | 06.11.2020

    Siegfried Meryn im ATMOS Beirat

    Der bekannte Gesundheitsexperte aus Print und Fernsehen, Internist und Humanist Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn ist nun Teil des ATMOS Komitees. Als medizinischer Beirat unterstützt Meryn, neben anderen erstklassigen Medizinern, wie Lungen- und Coronaexperten Prim. Priv.-Doz. Dr. Bernd Lamprecht und Intensivmediziner Prim. Priv.-Doz. Dr. Johann Knotzer die Aerosol- und Luftforschung von ATMOS Aerosol Research.
  2. Eva Aspalter | 30.10.2020

    ATMOS RHEA – Atmospheric monitoring station startet Tests in Wien und Linz

    Mit Cutting Edge Technologie an Bord, geht das neuste Produkt der ATMOS Aerosol Research GmbH in den Feldtest. RHEA definiert die Anforderungen für aussagekräftige Luftdaten im städtischen Raum neu. Neben Satellitendaten und dem ATMOScooter, der Luftgütedaten während der Fahrt misst, ist RHEA eine fix-installierte Messstation, die den Weg aus dem ATMOS-Lab auf die Wände und Dächer erster Testgrounds findet.
  3. Eva Aspalter | 09.10.2020

    Eveline Skarek stimmt Menschen mit Lungenerkrankungen auf das Singen ein

    Eveline Skarek ist Kunsttherapeutin und Gesangspädagogin. Sie begleitet vorrangig Menschen mit Lungenerkrankungen, wie Asthma, COPD oder Cystischer Fibrose und unterstützt sie mit einem einzigartigen Konzept, das spezielles Atemtraining und einfaches Singen miteinander kombiniert. Sie leitet einen Chor für singende Menschen mit Lungenerkrankung, und singt selbst leidenschaftlich gern in ihrer Jazz-Band „SAY YES & keep swinging. Die engagierte Sängerin war zu Gast bei ATMOS.
  4. Maria Dietrich | 24.04.2020

    ATMOS Resort & Research: Corona-Krise beflügelt die Suche nach der besten Luft

    Covid-19-Pandemie bestätigt Forschungsansatz von ATMOS Aerosol Research: mit Cutting-Edge-Luftgütemessungs-Technologie und Coop Himmelb(l)aus atmender Architektur zu besserer Prävention und Rekreation von Atemwegs-Erkrankten. Real-Time-Daten und Monitoring-Systeme sollen Menschen künftig zeigen, in welcher Luft sie sich bewegen, und Orte der Erholung – auch für Corona-Genesene – bieten.