Maria Dietrich | 10.12.2018
Video-Beitrag zu ATMOS Aerosol Research & Selfness Resort
  1. Chris Müller | 13.06.2018

    Seltene Lüfte und Seltene Erden

    In den 90ern war Frischluft aus der Dose noch ein Gag in Mel Brooks Satiren. Heute ist es Realität. Air Farming nennt sich ein aktueller Trend, bei dem frische Luft “geerntet” und in Gläser, Flaschen oder Dosen verpackt und verkauft wird - meist an Menschen in Städten, die einer starken Luftverschmutzung unterliegen. Nach wie vor sehen wir aber Seltene Erden, die für viele Bauteile von Smartphones und andere technische Geräte benötigt werden, als heißbegehrte Rohstoffe. Dabei müsste es ebenso saubere Luft sein. Und wieder steht Hollywood auf: Arnold Schwarzenegger warnt vor den Folgen der Luftverschmutzung. 2020 wird sie zur dritthäufigsten Verursacherin frühzeitiger Tode. ATMOS - die Stadt der Lüfte - ist ein Prototyp zur richtigen Zeit.
  2. Maria Dietrich | 10.04.2018

    Doppelte Premiere: App misst Salzgehalt der Luft | Cisco überträgt live zu Strictly Hermann | 13.4., LNdF, Tabakfabrik Linz

    Auf der Langen Nacht der Forschung am 13.4. präsentieren ATMOS und Catalysts die erste App, die den Salzgehalt in der Luft misst. Dadurch können Mukoviszidose-PatientInnen ihre Therapie optimal abstimmen. Gleichzeitig zeigt Cisco sein neues Video-Übertragungstool und schaltet live zur Eröffnung von Strictly Hermann, zu dem wichtige VertreterInnen des Gesundheitssektors geladen sind. Die Verschmelzung von High-Tech, Lifestyle und medizinischer Expertise gelingt.
  3. Maria Dietrich | 10.04.2018

    Was vegane Baby-Pflege mit ATMOS zu tun hat

    Reinhard Gamper ist ein glühender ATMOS-Unterstützer der ersten Stunde. Er hat sich nun selbständig gemacht, um endlich ein Produkt auf den Markt zu bringen, das nur beste Inhaltsstoffe an Babies Haut lässt. Für die Finanzierung seiner veganen Baby-Pflegeserie startete er eine Crowdfunding Kampagne. Erreicht er sein Ziel, gehen 5% der Crowdfunding-Summe als Spende an ATMOS und damit ohne Abzüge und in gleichen Teilen in die Soforthilfe und die Forschung.
  4. Maria Dietrich | 20.03.2018

    Europas bedeutendste Tourismus Vertriebsorganisation sieht ATMOS als herausragendes Projekt

    Hinter ATMOS stehen bereits viele Menschen, die mit ihren Mitteln helfen, die Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Jüngster Unterstützer ist Wolfgang Altmüller, Vorstandsvorsitzender der VR meine Raiffeisenbank eG und Geschäftsführer der RT / Raiffeisen Touristik Group GmbH, der jetzt mit einer Spende Mukoviszidose-Betroffene unterstützt und ATMOS langfristig als strategischer Vertriebspartner begleiten möchte.
  5. Chris Müller | 15.03.2018

    Aerosole, Zigarrenrauch, Mukoviszidose und das Delphi im Silicon Valley

    Dienstreise nach Kalifornien, genauer: Silicon Valley – das Zaubertal der Innovation und Digitalisierung. Und so viele Antworten auf Fragen, die wir uns nie getraut haben zu stellen: Wie fühlt es sich an, wie ein Vogel durch New York zu fliegen? Kann mein Kühlschrank denn nicht selbstständig einkaufen? Können wir uns als Hologramm auf sämtliche Plätze dieser Welt transferieren? Das Silicon Valley hat auf all diese Fragen eine faszinierende Antwort. Und dann erwischte ich mich dabei, mich selbst zu fragen: „Und was ist deine Antwort auf Mukoviszidose, Silicon Valley?“ Ich dachte, ich stünde im Orakel vom Delphi des digitalen Zeitalters. So viel Innovation, so viel Forschungsgeld, so viele neue Ansätze... - und nichts dabei, das meine Tochter von diesem (noch) unheilbaren Gen-Defekt befreien kann und allen Betroffenen eine hoffnungsvolle Prophezeiung voraussagt? Doch! Wir müssen nur die Frage anders stellen.